Freitag, 28 April, 2017

Wer die eigene Geschichte nicht kennt …

In den letzten Wochen geisterte immer wieder der Spruch 

Wer die eigene Geschichte nicht kennt, hat keine Zukunft

durch die Medien, in verschiedenen Abwandlungen und mit verschiedensten Hintergründen.

Nach einigem Suchen habe ich dann das Originalzitat von Wilhelm von Humboldt gefunden:

            Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft

Dabei fällt auf, dass auf der einen Seite jemand positiv formuliert hat, aber in der Presse und der Politik negativ formuliert zitiert wird. Andererseits glaube ich nicht, dass die beiden Aussagen das Gleiche aussagen, aber wenn wir die Vermutung anstellen, dass Wilhelm von Humboldt ausdrücken wollte, dass man durch das Lernen aus der Vergangenheit in eine bessere Zukunft steuert, stelle ich mir die Frage, warum dieser Spruch dann immer als Drohgebärde genutzt und immer wieder zur Gebetsmühle der Fehler der Vergangenheit herangezogen wird.

Dass man die Vergangenheit nicht vergessen soll ist gut, aber muss man das alle 10 Minuten wiederholen, möglichst mit Bildern und langen Dokumentationen der Vergangenheit und der Betonung der Fehler? Haben wir nichts richtig gemacht in den letzten 70 Jahren? Wiederholen wir die Fehler solange, bis jeder sagt: „Lasst mich in Ruhe“ und abschaltet und damit das Vergessen sicher eintritt?

Wäre es nicht an der Zeit auch mal die guten Dinge, die Erfolge und die Ergebnisse darzustellen, uns selbst auch zu loben (man muss ja nicht gleich abheben) und damit das erste Energiegesetz für uns zu verwenden?

Freitag, 21 April, 2017

Bei Versenkung denken Tibeter an Buddha …

Ich habe ein schönes Wortspiel von Michael Richter (deutscher Zeithistoriker und Aphoristiker) gefunden, vollständig heißt es da: Bei Versenkung denken Tibeter an Buddha,die Deutschen an U-Boote Es ist wieder ein schönes Beispiel, dass man viele Dinge im Leben von mehr als nur einer Seite betrachten  […]

Weiterlesen

Freitag, 14 April, 2017

Die Schweigespirale

Was ist die Schweigespirale und wer erfindet so etwas? Die Schweigespirale ist in der Theorie der öffentlichen Meinung von Elisabeth Noelle-Neumann (1916 – 2010) die Bereitschaft von Menschen, öffentlich zu einem Thema die eigene Meinung mitzuteilen. Diese Bereitschaft ist stark abhängig von dem  […]

Weiterlesen

Freitag, 7 April, 2017

positive Worte und Gedanken

Ja, so ein ähnliches Thema war letzte Woche, aber ich wollte von der anderen Seite, nämlich von den positiven Gedanken an dieses Wochenende gehen. Ich fand es schön, dass unser aller Freund Google auf die Suche nach „positive Worte“ in 0,54 Sekunden 666.000 Ergebnisse für mich gefunden hat.  […]

Weiterlesen

Freitag, 31 März, 2017

Ich muss mitreden können

Wir alle ärgern uns über schlechte oder besser negative Nachrichten, mit denen wir ständig bombardiert werden. Man kann diesen nicht so einfach entgehen, wenn man auch außerhalb seiner Wohnung unterwegs ist, da auch auf Plakaten oder Werbeschildern (zum Beispiel namhafter Tageszeitungen) die Themen  […]

Weiterlesen

Freitag, 24 März, 2017

Facebook ist toll, aber richtige Freunde funktionieren auch ohne Strom

Nein, ich will nicht über oder gar gegen Facebook, Pinterest, Xing oder ein anderes Tool aus der digitalen Welt maulen, ich finde diese Dinge teilweise sehr schön, das Facebook in der Überschrift ist auch nicht persönlich gemeint sondern stellvertretend. Ich will auch nicht auf einen Stromausfall  […]

Weiterlesen

Freitag, 17 März, 2017

Gottesteilchen oder HiggsBoson

Keine Angst, ich möchte hier nicht sehr tief in das Thema der Teilchenphysik einsteigen, auch wenn ich dieses Thema sehr spannend finde. Ich habe letzthin mit einem Freund auf der Terrasse gesessen und wir haben vor uns hin philosophiert und da kamen wir auch auf die Wissenschaft und die  […]

Weiterlesen

Freitag, 10 März, 2017

Ich freue mich, wenn es regnet

Ein schönes Zitat von Karl Valentin:                 Ich freue mich, wenn es regnet,                denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. Wir sollten wieder dazu übergehen, beim Anflug von Ärger auch zu analysieren, ob denn dieser Ärger etwas bringen kann (oder könnte) oder nicht. In  […]

Weiterlesen

Freitag, 3 März, 2017

Automatisierung von Arbeit

Ich habe gerade einen Artikel eines angesehenen Journalisten über das Thema Automatisierung von Arbeit gelesen, der mich nachdenklich gemacht hat und einige Diskussionen mit meinen Freunden befeuerte. Hier wird davon ausgegangen, dass die ganzen Pläne und das Ankündigen von der Automatisierung der  […]

Weiterlesen

Freitag, 24 Februar, 2017

Am Ende sind es nicht die Jahre in Deinem Leben

Ich habe ein schönes Zitat von Abraham Lincoln gefunden:  Am Ende sind es nicht die Jahre in Deinem Leben, die zählen. Es ist das Leben in den Jahren.  Da bleibt nicht viel darüber oder dazu zu sagen oder auszuführen, wir sollten viel öfter daran denken und auch darüber nachdenken, wieviel Leben wir  […]

Weiterlesen

Freitag, 17 Februar, 2017

Gönnen können

Viele, die mit mir zusammengearbeitet haben, kennen den Spruch „man muss gönnen können“, vor allen Dingen, wenn bei der Programmierung es nicht so richtig läuft und ich dann eine Arbeit von zwei Tagen mal schnell wegwerfe und wieder von vorne anfange … Heute möchte ich aber auf ein anderes „Gönnen  […]

Weiterlesen

Freitag, 10 Februar, 2017

AntiVirenSoftware

Was war das Ende Januar / Anfang Februar für eine Aufregung um die AntiVirenSoftware? Ein ehemaliger Mitarbeiter von Mozilla hat sich geäußert und behauptet, dass die AntiVirenSoftware sofort deaktiviert und deinstalliert werden sollte, da diese ein größeres Sicherheitsleck darstellt und damit man  […]

Weiterlesen

Freitag, 3 Februar, 2017

Es ist nur peinlich, was mir selbst peinlich ist

Wenn man, zum Beispiel wegen einer Krankheit, viel Fernsehen anhat oder auch schaut, kommt man an den ganzen „Spiel Shows“ / „Castings“ / „Reality Shows“ nicht immer vorbei, die sich einer immensen Beliebtheit erfreuen. Dabei muss ich immer wieder an den Satz denken „Es ist nur peinlich, was mir  […]

Weiterlesen

Freitag, 27 Januar, 2017

Die Spiegelmacher

Der Begriff Spiegelmacher begegnet mir seit einem Jahr immer wieder, so hat er es nun auch in den Blog geschafft. Um den Begriff verstehen zu können, muss man die Grundlage definieren, die davon ausgeht, dass es eine innere (in mir) Welt gibt und eine äußere Welt, die sich beide gegenseitig  […]

Weiterlesen

Freitag, 20 Januar, 2017

Manche Menschen wollen glänzen obwohl sie keinen Schimmer haben

Über diesen Spruch musste ich erst einmal herzhaft lachen, weil der Wortwitz und die Doppeldeutigkeit sehr gut getroffen sind. Wenn man aber wieder etwas länger darüber nachdenkt, müssen wir uns (alle) auch an die eigene Nase greifen, versuchen wir nicht auch immer wieder zu glänzen, beim Chef, dem  […]

Weiterlesen

Freitag, 13 Januar, 2017

Notwendig

Es ist ja bekannt, dass ich Wortspiele und die Wortbedeutungen im eigentlichen Sinn sehr mag, aber über das gerade in letzter Zeit sehr oft genutzte Wort „notwendig“ hatte ich auch noch nicht nachgedacht. Dann fiel mir ein Artikel auf die Füße, der sich mit Wortentwicklungen im deutschsprachigen  […]

Weiterlesen

Freitag, 6 Januar, 2017

Abhängigkeit von Strom

Was leben wir doch gut mit dem allgegenwärtigen Strom. Der Strom kommt aus der Steckdose und wir machen uns gar keine Gedanken mehr darum. Keine Angst, ich will keine Diskussion über die Herkunft des Stroms oder die Thematik der „grünen“ Stromversorgung anfangen, aus gegebenem Anlass wollte ich nur  […]

Weiterlesen

Freitag, 30 Dezember, 2016

Liebe und Mücken

Zum Glück ist es im Moment zu kalt für Mücken, trotzdem ist mir dieses Thema wieder eingefallen. Ich habe in einer Zeitschrift einen Artikel über Mücken aus Sicht einer männlichen Mücke gelesen und mich königlich amüsiert. Neben der Erkenntnis, dass männliche Mücken nicht stechen, durch ihr Summen  […]

Weiterlesen

Freitag, 23 Dezember, 2016

Harmonie

Auch wenn wir nicht oft (und oft auch nicht gerne) darüber nachdenken und sprechen, so ist doch die Suche und das Streben nach Harmonie eines der wichtigsten Beweggründe für unser Handeln. Harmonie bedeutet im Einklang mit unserer Umwelt zu sein, die Vermeidung von Problemen, Ärger und auch Stress.  […]

Weiterlesen

Freitag, 16 Dezember, 2016

Sündenbock

So ein Sündenbock ist schon was Schönes und Praktisches. Wie jetzt? Schauen wir uns doch mal um in unserem Umfeld (oder auch bei uns selbst). „Du bist zu spät“                                „Es war Stau auf der A8“ „Wo sind die Blumen?“                      „Der Laden hatte zu“ „Sie sind zu schnell  […]

Weiterlesen

- Seite 1 von 6

Haut de page